So spielen Waldkinder

Unsere Kinder sind das ganze Jahr zu jeder Jahreszeit im Freien. Zwei beheizbare Bauwägen stehen zum Aufwärmen, Basteln und Spielen zur Verfügung.
Geeignete Kleidung wie Buddelhosen, festes Schuhwerk und je nach Temperatur mehrere Kleidungsschichten sorgen dafür, dass Wind und Wetter unseren Kindern nichts anhaben können.
Klettern, Rennen und Balancieren sind Alltag im Waldkindergarten. Die Kinder trainieren praktisch ständig Koordination und Geschicklichkeit. Aber auch die Feinmotorik kommt nicht zu kurz. Große Bauwerke aus Ästen und kleine Basteleien, aber auch der Umgang mit Papier, Stift und Schere sind bei uns selbstverständlich.


Das Kind im Mittelpunkt

Wir nehmen das Kind in seiner Eigenart an und betrachten es ganzheitlich. Eigenständiges Handeln, Erlebnisse und Herausforderungen sind für uns die Vorraussetzung fürs Lernen mit Kopf, Herz und Hand. Erzählrunden, Kinderkonferenzen, Projekte sowie Vorlesegeschichten, Lieder und Reime regen die Sprachentwicklung an. Mit im Vordergrund steht die soziale Entwicklung des Kindes. Das fördern wir durch vertraute Rituale und verlässliche Regeln.

Der Wald bietet offene, weite Spielräume und viel Spielmaterial. Bewegung und Spielen in der Natur schulen die Motorik, fördern die Phantasie und die Beobachtungsgabe. Die Kinder können sich zwischen den Bäumen austoben oder auch mal ganz konzentriert einem krabbelnden Käfer zusehen. Spielen in der Natur bietet viel Anlass zum Sprechen. Die Kinder müssen sich nicht nur miteinander einigen, sondern sie müssen viel erklären. So ist ein Ast mal eine Regenrinne, eine Schlange oder eine Rakete.


Das richtige Drumherum

Ausrüstung
Jedes Kind trägt im Rucksack eine Trinkflasche, ein gesundes Vesper und eine Sitzmatte. Im Bollerwagen befinden sich dazu Wassersäcke, Seife, Handtücher, Klopapier, Teekannen, Spiel- und Bastelmaterial und natürlich ein Verbandskasten.

Kleidung
Für jedes Wetter und jede Jahreszeit gibt es geeignete Kleidung und passendes Schuhwerk. Immer nach der Devise: Es gibt kein schlechtes Wetter - nur schlechte Kleidung! Tipps und Infos bekommen neue Waldkindi-Eltern von einer erfahrenen Patenfamilie und im Elterntreff.

Waldkindergarteneltern
Unsere Einrichtung ist im Kindergartenbedarfsplan der Stadt Kirchheim unter Teck enthalten und erhält Zuschüsse. Der Waldkindergarten ist dennoch ein Elternverein. Das heißt, die Eltern packen mit an: Tee- und Putzdienst, Ferienprogramm und regelmäßige Teilnahme an Elterntreff und Elternabenden sind selbstverständlich. Da sein, wenn es nötig ist, ist heute mehr denn je gefragt.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 8.00 – 14.00 Uhr


Gruppengröße
Maximal 25 Kinder mit mindestens drei Betreuern

Kindergarten

pdf

Konzeption

Größe : 347.13 kb
Hinzugefügt-Datum : 2019-08-01
pdf

Infos zur Anmeldung

Größe : 142.16 kb
Hinzugefügt-Datum : 2019-08-01
pdf

Antrag auf Mitgliedschaft

Größe : 179.88 kb
Hinzugefügt-Datum : 2018-06-25

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen